Werden diese Tipps Ihren Kreditscore sofort verbessern? Vielleicht nicht, aber sie werden nicht schaden und für eine nachhaltige Verbesserung des Kreditscore sorgen.

Eine schlechte Kreditwürdigkeit zu haben ist in etwa so, als hätte man eine schwere Nussallergie. Man sieht es Ihnen nicht an, aber es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die Sie aufgrund dieser Erkrankung nicht tun können.

Bei einer Nussallergie ist es vielleicht der Verzehr bestimmter Arten von Schokoriegeln oder ein leckeres Erdnussbutter-Marmeladen-Sandwich. Mit einer schlechten Kreditwürdigkeit ist es die Aufnahme eines Privatkredits oder einer Kreditkarte, die keine Bareinzahlung erfordert.

So oder so, beides schränkt Ihre Entscheidungsmöglichkeiten stark ein. Im Gegensatz zu einer Nussallergie, mit der man Leben muss, ist eine schlechte Kreditwürdigkeit etwas ist, das man beheben kann.

Für jemanden, der einen mittelmäßigen Kreditscore hat, ist es ziemlich einfach, seinen Schufa Score verbessern zu können. Aber wenn Sie eine schlechte Kreditwürdigkeit haben, ist der Wiederaufbau Ihres Kreditscore mit viel mehr Aufwand verbunden.

Aber nur weil es schwierig ist, heißt das nicht, dass es sich nicht lohnt. Ihr finanzielles Wohlergehen ist es wert. Wenn Sie Ihre Kreditwürdigkeit verbessern möchten, finden Sie hier einige wertvolle Tipps.

1. Prüfen Sie Ihre Kreditauskunft und beanstanden Sie alle Fehler, die Sie finden.

Dieser Schritt ist in etwa so, als würden Sie vor einer langen Autofahrt Ihren Tank auffüllen. Es ist eine Art “No-Brainer“, aber es ist auch absolut notwendig. Wenn Sie diesen Schritt auslassen, werden Sie nicht sehr weit kommen.

Jens Hancke ist ein Experte für persönliche Finanzen. Er sagt: “Mehr als 15 Millionen Menschen in diesem Land haben Fehler in ihrer Kreditauskunft, und 10 Millionen von ihnen haben Fehler, die sich auf ihre Kreditwürdigkeit auswirken.”

Er empfiehlt: “Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre SCHUFA-Askunft regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Fehler vorhanden sind und dass Sie nicht Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden sind.”

Aber wer will schon Geld ausgeben, nur um eine Kopie seines Kreditberichts zu bestellen? Niemand, das ist es. Deshalb ist es so toll, dass Sie keinen Cent bezahlen müssen!

Sie haben Anspruch auf eine kostenlose SCHUFA-Auskunft pro Jahr“, sagt Sebastian Dorsch vom renommierten Kreditportal VAIDOO.

Es hat keinen Einfluss auf Ihren Score, solange Sie Ihre Auskunft direkt bei der Kreditauskunftei SCHUFA bestellen

Um eine kostenlose Kopie Ihrer Auskunft zu bestellen, besuchen Sie einfach die Webseite der SCHUFA.

2. Leisten Sie Ihre Zahlungen pünktlich 

Es gibt fünf verschiedene Kategorien von Informationen, die die SCHUFA verwendet, um Ihren Score zu erstellen. Die wichtigste dieser fünf Kategorien ist Ihr Zahlungsverhalten. Sie macht satte 35 % Ihrer Gesamtpunktzahl aus.

Das Wichtigste ist, dass Sie Ihre Kreditauskunft von jetzt an sauber halten“, sagt Dorsch. Und wenn Sie es mit einem sauberen Bericht ernst meinen, ist es keine Option, Ihre Rechnungen zu spät zu bezahlen.

Das bedeutet zunächst einmal, dass Sie so viele Rechnungen wie möglich automatisieren sollten. Wenn Sie den Ärger auf eine Lastschrift auslagern können, dann tun Sie es. Stellen Sie nur sicher, dass Sie mindestens einmal im Monat nachsehen, ob alles reibungslos läuft.

Zweitens bedeutet dies, dass Sie Ihr Geld richtig einplanen müssen, damit Sie immer das nötige Geld auf dem Konto haben, wenn eine Rechnung fällig wird. Eine Lastschrift nützt Ihnen nicht viel, wenn sie Ihr Konto auf Null setzt und Überziehungsgebühren anfallen.

(Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Eifer für die pünktliche Bezahlung von Rechnungen Sie nicht dazu verleitet, einen extra Kredit aufzunehmen, um über die Runden zu kommen. Die potenzielle Schuldenfalle, die Sie erwartet, ist es einfach nicht wert).

Wenn es um Ihre Kreditwürdigkeit geht, ist die Verbesserung Ihres Zahlungsverhaltens ein langwieriges Spiel. Die meisten Informationen bleiben sieben Jahre lang in Ihrem Bericht gespeichert, so dass es eine Weile dauert, bis die alten schlechten Informationen verschwinden.

Machen Sie sich aber keine Sorgen. Das Warten wird sich lohnen.

 

3. Zahlen Sie Ihre Schulden ab, und zwar so aggressiv wie möglich

Wenn es darum geht, Ihren SCHUFA-Score zu verbessern, machen die Kategorien “Zahlungsverhalten” und “Schuldenhöhe” 65 % der SCHUFA-Score-Berechnung aus, also sind das die Kategorien, auf die Sie sich zuerst konzentrieren sollten.

Die Rückzahlung Ihrer Schulden ist entscheidend für die Verbesserung Ihres Scores, kann sich aber auch wie eines der größten Hindernisse auf dem Weg zu einer guten Kreditwürdigkeit anfühlen. Deshalb sollten Sie klein anfangen. Wer sich zu schnell zu viel vornimmt, wird mit Sicherheit scheitern.

Vergewissern Sie sich, dass Sie jeden Monat die Mindestbeträge zahlen und nehmen Sie dann Anpassungen in Ihrem Budget vor, um Ihre Zahlungen zu erhöhen, selbst wenn es nur 5 oder 10 Euro pro Monat sind. Wenn Sie können, fangen Sie an, zwei Zahlungen pro Monat zu leisten.

Sobald Sie sich mit Ihrer Schuldentilgung wohl fühlen, können Sie anfangen, aggressiver zu werden. Denken Sie daran, je schneller Sie Ihre Schulden abbezahlen, desto schneller wird sich Ihr Score verbessern.

Ein wirklich aggressiver Schuldentilgungsplan erfordert drei Dinge: ein strenges Budget, eine zusätzliche Einkommensquelle und einen Plan.

 

4. Nutzen Sie Ihre Kreditkarten verantwortungsvoll

Während Sie Ihre Schulden abbezahlen, ist es wichtig, dass Sie versuchen, Ihre verbleibenden Kreditkarten auf intelligente und strategische Weise zu nutzen.

Kreditkarten können Ihnen helfen, Ihr Guthaben aufzubauen, aber der Schlüssel ist zu zeigen, dass Sie sie verantwortungsvoll verwalten können. Halten Sie Ihr Guthaben auf den Kreditkarten niedrig – setzen Sie sich ein Limit für Ihre Ausgaben, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Budget nicht überschreiten – und zahlen Sie Ihr Guthaben jeden Monat vollständig.

Das Besondere an Kreditkarten ist, dass sie eine einmonatige tilgungsfreie Zeit haben, bevor die Zinsen für getätigte Einkäufe anfallen. Wenn Sie Ihr Kreditkartenguthaben jeden Monat vollständig abbezahlen, erhalten Sie alle Vorteile der Karte – wie Punkte und Prämien -, ohne dafür extra Geld zu bezahlen.

Grundsätzlich gilt: Geben Sie nie Geld auf Ihrer Karte aus, das Sie nicht bereits auf Ihrem Bankkonto haben. Solange Sie immer das Geld haben, um Ihren Saldo zu tilgen, laufen Sie nie Gefahr, zusätzliche Schulden anzuhäufen. 

Experte Dorsch hat noch einige andere gute Tipps für Kreditkarten

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Kreditlimit nicht jeden Monat ausschöpfen; streben Sie eine Kreditauslastung von nicht mehr als 30% an. 10 % ist sogar noch besser. Das bedeutet, dass bei einem Kreditlimit von 2000 Euro Ihre Ausgaben idealerweise zwischen 200 und 600 Euro pro Monat liegen.”

Das Tolle an der Kreditauslastungsquote ist, dass sie mit der Abzahlung alter Kreditkartenschulden auf ein Niveau sinken sollte, das sich positiv auf Ihren Score auswirkt.

 

Zwei letzte schnelle Tipps, um Ihren Score zu verbessern

Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber die Kündigung von Kreditkarten senkt tatsächlich Ihre Kreditwürdigkeit. Ein Teil Ihres Kreditscores basiert darauf, wie viel Kredit Sie in Anspruch nehmen (Ihr Kreditauslastungs-Score), also je mehr Kredit Sie zur Verfügung haben, desto höher ist Ihr Kreditscore.

Dorsch hat noch einen letzten, scheinbar kontra-intuitiven Tipp: Erhöhen Sie Ihre Kreditlimits. Dies ist ein weiterer Weg, um zu versuchen, Ihre Kreditauslastung zu verbessern. Anstatt nur die bereits bestehenden Guthaben abzubauen, könnten Sie sich an Ihr Kreditkartenunternehmen wenden und darum bitten, Ihr gesamtes Kreditlimit zu erhöhen. Wenn Sie eine gute Historie mit dem Unternehmen haben, wird es höchstwahrscheinlich zustimmen!

Lassen Sie sich von Ihrem schlechten Score nicht unterkriegen. Machen Sie sich stattdessen ernsthaft daran, ihn zu verbessern. Es ist durchaus machbar, Ihren Kreditscore zu verbessern – auch wenn das nicht von heute auf morgen geschehen wird.